Bibliothekarische

Fortbildung

Seminarfinder


Zurück zur Listenansicht

Vorlesen und Erzählen ohne Worte? – Gemeinsam ankommen in der Welt der Bücher und Geschichten. Vorlesen für Kinder mit wenig Deutschkenntnissen

Mi., 20. November 2019, 10.00–15.00 Uhr

Zielgruppe:

Beschäftigte in Kitas, Öffentlichen Bibliotheken und Schulen, Ehrenamtliche

Inhalt:

Vorlesen und Erzählen bieten vielfältige Möglichkeiten auch Kinder mit Fluchterfahrungen sowie mit geringen oder nicht vorhandenen Sprachkenntnissen anzusprechen. Es ist dabei wichtig, die richtigen Titel und die geeignete Vermittlungstechnik einzusetzen. Welche Bücher eignen sich für Kinder mit ganz unterschiedlichem Hintergrund und Erfahrungshorizont? Welche Aktionen können begleitend oder im Rahmen der Anschlusskommunikation eingesetzt werden? Wie vermittelt man Kindern anhand von Büchern und Bilderbuch-Apps gleichzeitig Wertschätzung ihrer eigenen Sprache und einen Einstieg in die neue Sprache und Lebenswirklichkeit?

Im Workshop werden aktuelle Titel und Praxisideen für dialogisches Vorlesen, Erzählen und vielfältige spielerische Erfahrungen rund um die Themen Alltag und Sprache vorgestellt.

Sowohl auf Erfahrungen als auch auf Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wird Bezug genommen. 

Anerkennung: Diese Veranstaltung wird im Modul „Thematische und ästhetische Buchauswahl aktueller Kinder- und Jugendliteratur“ der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 6 Unterrichtseinheiten anerkannt.

Referent/in:

Christine Kranz, Stiftung Lesen

Termin:


Mi., 20. November 2019, 10.00–15.00 Uhr

Ort:

Stadtbücherei Hameln, Sudetenstraße 1, 31785 Hameln

Teilnehmerzahl:

25

Veranstalter:

Akademie für Leseförderung Niedersachsen
an der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek

Anmeldeschluss:

06.11.2019

Link zur Anmeldung

Weitere Informationen:

Ansprechpartnerin:

Anke Märk-Bürmann
Tel.: 0511 / 1267-215, E-Mail: anke.maerk@gwlb.de

2. Halbjahr 2019

(PDF, 2.814 KB)

> Download

Aktuelles