Bibliothekarische

Fortbildung

Seminarfinder


Zurück zur Listenansicht

Mit Bilderbüchern die Sprache fördern - Ideen und Impulse für das dialogische Vorlesen für Kinder von 1 bis 8 Jahren

Fr., 3. November 2017, 10:00 – 13:00 Uhr

Zielgruppe:

Erzieherinnen und Erzieher, Bibliothekarinnen und Bibliothekare an Öffentlichen Bibliotheken, Lehrkräfte (GS, 1. und 2. Klasse), ehrenamtliche Vorlesepatinnen und Vorlesepaten.

Inhalt:

Eine gute Möglichkeit, um bei Kindern das Interesse an Büchern zu wecken und so die Sprachentwicklung zu unterstützen, ist das dialogische Vorlesen. Im Vergleich zum konventionellen Vorlesen von Bilderbüchern, bei dem das Kind weitgehend passiv ist und zuhört, übernimmt beim dialogischen Vorlesen das Kind den aktiven Part. Die Rolle des Vorlesers / der Vorleserin besteht darin, möglichst viele Impulse zu bieten, um das Kind zum Sprechen zu motivieren.

In dieser Fortbildung lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktuelle Bilderbücher und Methoden kennen, die sich besonders gut für das dialogische Vorlesen eignen. Dabei werden auch Bilderbücher berücksichtigt, die sich für Kinder mit keinen oder nur geringen Deutschkenntnissen eignen. Zusätzlich werden Programme zur Zusammenarbeit zwischen Öffentlichen Bibliotheken und Kitas vorgestellt.

Im Anschluss an das Seminar haben die Teilnehmenden Gelegenheit, die Kinder- und Jugendbuchmesse (www.kibum-oldenburg.de) zu besuchen.

Anerkennung: Diese Veranstaltung wird im Modul „Meilensteine der Sprachentwicklung und des Schriftspracherwerbs“ der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 4 Unterrichtseinheiten anerkannt.

Referent/in:

Anke Märk-Bürmann, Akademie für Leseförderung Niedersachsen

Termin:


Fr., 3. November 2017, 10:00 – 13:00 Uhr

Ort:

Kulturzentrum PFL, Peterstr. 3, 26121 Oldenburg, Seminarraum

Teilnehmerzahl:

20

Veranstalter:

Akademie für Leseförderung Niedersachsen
an der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek

Anmeldeschluss:

20.10.2017

Link zur Anmeldung

Weitere Informationen:

Ansprechpartnerin:
Anke Märk-Bürmann
Tel.: 0511/1267-215, E-Mail: anke.maerk@gwlb.de

2. Halbjahr 2017

(PDF, 514 KB)

> Download

Aktuelles