Bibliothekarische

Fortbildung

Seminarfinder


Zurück zur Listenansicht

Informationskompetenz versus „Fake News“

Mi., 12. September 2018, 10.0 – 16.00 Uhr

Zielgruppe:

Lehrkräfte Sek. II, Bibliothekarinnen und Bibliothekare an Wissenschaftlichen Bibliotheken

Inhalt:

Wie durchdringe ich einen mich interessierenden Themenbereich so, dass ich zu einer problemorientierten Themenformulierung für meine Forschungsarbeit  (z. B. Facharbeit, Projektarbeit, Referat) gelange?

Wie finde ich in der gedruckten und vor allem in der digitalen Welt zuverlässige Informationen, um zu verlässlichen Arbeitsergebnissen zu gelangen? Wie bewerte ich dabei digitale Informationsquellen und falle nicht auf „Fake News“ herein?  Welchen Stellenwert hat z. B. "Wikipedia" bei meiner Recherche?

In unserer Zeit der grenzenlosen Verfügbarkeit von Informationen stellt diese Auswahl von Fragestellungen im Rahmen von wissenschaftspropädeutischer Arbeit sowie die Suche nach entsprechenden Informationsquellen (in den Beständen Wissenschaftlicher Bibliotheken und in Online- Datenbanken) nicht nur Schülerinnen und Schüler vor große Probleme.

Die Fragen sollen an ausgewählten Beispielen behandelt werden. Dabei soll deutlich werden,  welche professionelle Hilfe wissenschaftliche Bibliothekarinnen und Bibliothekare sowie Bibliothekspädagogen im Rahmen von Schülerseminaren leisten können, um Schülerinnen und Schüler dabei erfolgreich zu unterstützen.

Referent/in:

Wilfried Seyfarth; Frank Stuhlmann; Brigitte Wonneberg

Termin:


Mi., 12. September 2018, 10.0 – 16.00 Uhr

Ort:

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, Lessingplatz 1, 38304 Wolfenbüttel

Teilnehmerzahl:

20

Veranstalter:

Akademie für Leseförderung Niedersachsen
an der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek

Anmeldeschluss:

29.08.2018

Link zur Anmeldung

Weitere Informationen:

Ansprechpartnerin:
Anke Märk-Bürmann, Akademie für Leseförderung Niedersachsen
Tel.: 0511 / 1267-215, E-Mail: : anke.maerk@gwlb.de

1. Halbjahr 2018

(PDF, 501 KB)

> Download

Aktuelles