Bibliothekarische

Fortbildung

Seminarfinder


Zurück zur Listenansicht

Generationswechsel im Bibliothekswesen – Warum erfolgreicher Wissenstransfer so wichtig ist

Do., 28. November 2019, 9:30–17:00 Uhr bis Fr., 29. November 2019, 9:30–17:00 Uhr

Zielgruppe:

Beschäftigte (WB und ÖB) in leitenden Funktionen (Sachgebiets-, Abteilungs- und Teamleitungen) Beschäftigte mit dem Zuständigkeitsbereich Personal- und Organisationsentwicklung, Fortbildungsbeauftragte, Funktionsträger

Inhalt:

Bibliotheken als lernende Organisation haben erkannt, dass das dort vorhandene Wissen eine vernachlässigte Ressource ist und systematischer als bislang genutzt werden muss, um die Ziele, die sich die Bibliothek gesetzt hat, in der gesteckten Frist zu erreichen. Mit dieser Erkenntnis steht jeder Einzelne vor der Aufgabe, sich Wissen anzueignen, zu strukturieren, nutzbar zu machen und zu teilen. Der überwiegende Teil des benötigten Wissens ist bereits in der Bibliothek vorhanden, abgelegt in Datenbanken, Dokumenten und vor allem gespeichert als Erfahrungsschatz bei jedem einzelnen Beschäftigten. Verlassen Beschäftigte die Bibliothek, ist das Risiko hoch, das auch das Wissen die Bibliothek verlässt. Um dem vorzubeugen und vor allem wertschätzend mit dem Erfahrungs- und Wissensschatz der ausscheidenden Kolleg*innen umzugehen, braucht es gut funktionierende Methoden des Wissenstransfers.

Folgende Inhalte werden vermittelt:

  • Methoden und Techniken für den Wissenstransfer
  • Gemeinsame Lernkultur als Basis
  • Permanenter Austausch als Kulturgut
  • Kommunikative Formen wie Übergabegespräche, Storytelling, Lernpartner etc.
  • Interview- und Fragetechniken
  • Lerninhalte abbilden (die Strukturierung von Wissen und Wissenszusammenhängen)
  • Explizites und implizites Wissen verstehen und nutzen
  • Visualisierungstechniken (u.a. Lernlandkarten, Mindmapping etc.)
  • Formen des Lernens für die gesamte Organisation (Großgruppenszenarien)
  • Motivationsfaktoren und Wertschätzung im Prozess des Wissenstransfers

 

Ziele:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars

  •  erlernen Methoden erfolgreichen Wissenstransfers
  •  können diese auf ihre Situation und Institution anwenden
  • haben Gelegenheit, Werkzeuge des Wissenstransfers anhand der eigenen beruflichen Situation einzuordnen und einzuüben

 

Methoden:

  • Partner- und Gruppenarbeiten
  • Einzelarbeit
  • Einüben und Simulieren von Techniken
  • Kurzvorträge durch die Dozentin
  • Inhaltliche Diskussionen
Referent/in:

Christiane Brockerhoff, Duisburg

Termin:


Do., 28. November 2019, 9:30–17:00 Uhr bis Fr., 29. November 2019, 9:30–17:00 Uhr

Ort:

Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek – Zentrum für Aus- und Fortbildung, Hannover, Seminarraum B 0.07

Teilnehmerzahl:

14

Veranstalter:

Zentrum für Aus- und Fortbildung der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek

Anmeldeschluss:

25.10.2019

Link zur Anmeldung

2. Halbjahr 2019

(PDF, 2.814 KB)

> Download

Aktuelles