Bibliothekarische

Fortbildung

Seminarfinder


Zurück zur Listenansicht

Nachweis von E-Books im K10Plus

Termin 1: Mi., 23.06.2021, 9:00–16:30 Uhr

Termin 2: Di., 21.09.2021, 9:00–16:30 Uhr

Zielgruppe:

Beschäftigte in Wissenschaftlichen Bibliotheken

Inhalt:

E-Books nehmen einen immer größer werdenden Anteil am Literaturangebot in den wissenschaftlichen Bibliotheken Deutschlands ein und sind sehr gefragt bei ihren Leserinnen und Lesern. Grund dafür sind Möglichkeiten wie Remote Access, mehrere gleichzeitige Zugriffe und Einsatz von Texterkennungssoftware.

Jedoch spielen mehr als im Printbereich die Metadaten der Anbieter eine wichtige Rolle für den Nachweis und die Erwerbungsmodelle sind oft komplexer als bei anderen Medien. Das liegt daran, dass E-Books häufig in geschlossenen Collections oder E-Book-Paketen angeboten werden und es im Lizenzierungsgeschäft lokale, konsortiale und FID-bezogene Modelle gibt. Werden benutzergesteuerte Erwerbungsmodelle eingesetzt oder sollen die Einzeltitel aus Datenbanken nachgewiesen werden, geht dies in der Regel mit dem Management großer Datenmengen und dem Einsatz maschineller Verfahren beim Nachweis einher.

Wie im K10plus das Zusammenspiel von EBM-Tool, E-Book-Pool und K10plus-Hauptbestand funktioniert, ist deshalb Teil dieser Fortbildung. Aber auch Fragen zur aktuellen Katalogisierungspraxis, die auf E-Books bezogene Belegung von Datenfeldern und Informationen zu Lizenzformen und Produktsigeln werden thematisiert. Wahlweise können kleinere Schwerpunkte wie CBS-Abfragen, Reproduktionen und Tools für Metadatenmanagement zusätzlich untergebracht werden.

Ziel ist es, am Ende der Fortbildung die Möglichkeiten des K10plus im Hinblick auf die eigenen Erwerbungsmodelle bewerten zu können und die zur Verfügung stehenden Nachweisverfahren sicher einzusetzen.

Ablaufplan (mit Pausen und Übungsphasen):

Modul 1 (9:00–10:00 Uhr)
EBM-Tool – E-Book-Pool – K10Plus-Hauptbestand

Modul 2 (11:00–12:00 Uhr)
Datenfelder für E-Books

Modul 3 (13:00–14:00 Uhr)
Katalogisierungspraxis (Hybridaufnahmen, Prinzip der plattformspezifischen Aufnahme, manuelle Katalogisierung versus maschinelle Einspielung, Dubletten, zurückgezogene Lizenzen) 

Modul 4 (15:00–16:00 Uhr)
Lizenzformen und Produktsigel

Die Module können nicht einzeln gebucht werden. Bitte entscheiden Sie sich für einen der beiden genannten Termine.

Es werden praktischen Übungen behandelt, wobei es wichtig ist, dass Sie Ihre persönliche PICA-Kennung mitbringen.

Die Einwahldaten zum Online-Seminar (über Webex Meetings) erhalten Sie vorab von Ihrer Referentin Frau Rattay.

Referent/in:

Birgit Rattay, SBB-PK Berlin

Voraussetzungen:

Zwingend erforderlich für die Teilnahme: PC mit Headset/Kopfhörern, Mikrofon und Kamera

Termin:


Termin 1: Mi., 23.06.2021, 9:00–16:30 Uhr

Termin 2: Di., 21.09.2021, 9:00–16:30 Uhr

Ort:

online, vom eigenen PC aus

Teilnehmerzahl:

12

Veranstalter:

Zentrum für Aus- und Fortbildung der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek

Anmeldeschluss:

24.05.2021

Weitere Informationen:

Ansprechpartner und Anmeldungen per Mail an:
Matthias Prüfer
Tel.: 0511 1267-383
E-Mail: fortbildung@gwlb.de

Aktuelles